TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Platz Zwei in weite Ferne gerückt

Verlässt den Verein nach 7 Jahren zum Saisonende: Philipp Wallochny

(09.04.) Denkbar knapp verliert unsere erste Mannschaft beim SV Wendelsheim mit 1:0 und verliert Platz Zwei damit aus den Augen. Unsere Zweite hingegen landet durch ein Last-Minute-Treffer einen Punktgewinn in Altingen.

 

 

 

 

 

Sieben Punkte Rückstand beträgt der Abstand bereits auf den an Platz 2 liegenden TSV Dettingen/Rottenburg und auch wenn man im Nachholspiel am 18.4. noch direkt aufeinander trifft, scheint die Distanz mittlerweile zu groß zu sein. Nach der verdienten Niederlage unter der Woche in Wurmlingen, hätte der TSV in Wendelsheim allerdings einen Punkt mitnehmen müssen. Im ersten Spielabschnitt waren es noch die Gastgeber, die das Spielgeschehen beherrschten und Lustnau meist hinterher laufen musste allerdings blieb Wendelsheim wie auch Lustnau ohne wirkliche Torchance. 

 

Im zweiten Abschnitt gestaltet sich das Spielgeschehen offener und Lustnau kam zu zwei drei richtig guten Chancen. Kramers verunglückte Flanke wurde brandgefährlich und Marcel Stroh im Tor der Gastgeber lenkte den Ball gerade noch an die Latte. A-Jugendspieler und Pflicht+Startelfdebütant Felix Grupp überlupfte den genannten Stroh, allerdings auch das Tor denkbar knapp. Und jener Grupp hätte auch einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen als er toll freigespielt wurde und allein aufs Tor der Gastgeber marschierte, dabei jedoch gehalten wurde - der Pfiff blieb aus. 

 

So kam es wie es kommen musste. In der Vorwärtsbewegung verlor Lustnau den Ball und Wendelsheim spielte schnell vors Tor und vollstreckte eiskalt. So läuft es meist, wenn man die Dinger vorne nicht macht. Mund abwischen!!

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball