TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Vorbericht Eintracht - TSV I

Am kommenden Sonntag ist unsere erste Mannschaft bei der erst 2012 gegründeten Eintracht aus Rottenburg zu Gast. Will das Team um Spielertrainer Perica Lekavski wieder dreifach punkten, muss im Vergleich zum letzten Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung her. Gegen die mit ehemaligen Landesligaspielern gespickte Eintracht tat sich der TSV schon im Hinspiel schwer, profitierte jedoch von einer frühen roten Karte und brachte ein 1:0 über die Zeit. Spätestens nach der 4:0-Klatsche letztes Wochenende im Derby gegen den FC Rottenburg II ist für den Tabellensiebten der Zug nach oben, wie nach unten wohl abgefahren, ganz im Gegensatz zu unserer Mannschaft. Mit lediglich drei Punkten Rückstand auf Altingen ist weiterhin alles möglich, dem SSC kann man mit 11 Punkten Vorsprung auf Rang zwei wohl frühzeitig zum Aufstieg in die Bezirksliga gratulieren. Allerdings schlafen die Verfolger nicht. Wendelsheim ist drei Punkte hinter unserer Mannschaft in Lauerstellung, Pfrondorf wäre mit einem Sieg im Nachholspiel mit vier Punkten ebenfalls in Reichweite. Es bleibt also spannend um die Plätze hinter dem SSC und unser TSV wird alles versuchen dies solange wie möglich beizubehalten. 

 

Das Heimspiel gegen jenen SSC in zwei Wochen könnte vom Tagblatt gefilmt werden, hierzu brauchen wir eure Hilfe. Stimmt kräftig ab und gebt dem Topspiel der Kreisliga A3 einen würdigen Rahmen. Eine Abstimmung ist mehrmals am Tag möglich.

 

http://www.tagblatt.de/index.php?puid=1&pageid=503

 

 

Passiert am selben Wochenende vor 10 Jahren:

 

Es war in der Saison 2004/05, der TSV schlägt im Derby Hagelloch mit 3:0. Am Ende der Saison landete unsere Mannschaft auf Rang 8 der Kreisliga B5. Der aktuelle Bezirksligist Hirschau und der A-Liga-Konkurrent Wendelsheim stiegen gar in die Kreisliga C ab, Seebronn in die A-Liga auf. Unsere zweite Mannschaft wurde erst später gegründet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball