TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Erste Mannschaft startet in die Rückrunde

Start in die Rückrunde für die erste Mannschaft

(10.03.) Es ist zuletzt merklich ruhiger geworden rund um die Fußballabteilung des TSV Lustnau. Der Schicksalsschlag mit dem schmerzlichen Verlust
Uwe Dreher´s, ist bis heute unbegreiflich und ließ den Sport in den Hintergrund rücken - Doch es muss nun weitergehen und das wird es auch.

 

Am kommenden Sonntag startet die Schweizer-Elf bei der SGM Poltringen/Pfäffingen in die Rückrunde. Das Hinspiel entschied der TSV ohne jegliche Probleme mit 4:0 für sich und die Gäste waren damit noch gut bedient.
Doch am Sonntag darf man ein solches Spiel nicht erwarten. Die SGM verstärkte sich in der Winterpause mit drei gestandenen Spielern aus der Reutlinger Region und konnte von sechs Vorbereitungsspielen, fünf für sich entscheiden –meist deutlich. Lediglich gegen Hagelloch gab es ein Remis.

In Lustnau hingegen blickt man auf eine sehr durchwachsene Vorbereitung zurück. Von den geplanten 5 Testspielen musste man 3 im Voraus wegen Spielermangels absagen. Höhepunkt: im Spiel gegen Engstingen bat Coach Schweizer den Schiedsrichter nach 70 Minuten die Partie abzubrechen. Nur zu 11. Gestartet verletzten sich während der Partie drei weitere Akteure des TSV, wodurch ein Weiterspielen keinen Sinn mehr ergab.

Im ersten Test über 90 Minuten kassierte man gegen den Tabellenführer der Landesliga, den SV03 Tübingen eine 1:7 Klatsche, was allerdings nicht anders zu erwarten war, konnte hingegen im zweiten und gleichzeitig letzten Testspiel gegen B-Ligist Entringen mit 7:2 einen Klassenunterschied darstellen.

Es ist eine schwierige Phase die vor allem durch Personalnot geprägt ist. Niklas Kramer und Tilman Klein werden verletzt lange fehlen, Mo Grupp wurde in der Pause am Sprunggelenk operiert und hat noch keine Einheit absolviert, hinter seinem Comeback stehen Fragzeichen. Selman Yavuz verpasste aus familiären Gründen die ganze Vorbereitung, Ingmar Bote und Max Müller können studienbedingt überhaupt nicht mitwirken. Pascal Sander ist für längere Zeit in der Heimat, Timo Frenkel ab sofort im längeren Urlaub.

Neuzugang Alex Dai verabschiedete sich noch während der laufenden Vorrunde aufgrund von Unstimmigkeiten und der zweite Neuzugang Josef Najami lässt nichts mehr von sich hören. Friedrich Weyland beendete seine Fußballerische Laufbahn aufgrund von permanenten Verletzungen.

„Es war in Lustnau nie einfach bedingt durch Studenten und Verletzungen, doch so wie jetzt habe ich das auch noch nicht erlebt“ gab Keeper Wallochny von sich, der mit dem TSV bereits die 6. Saison bestreitet.

So wird Schweizer in der Rückrunde auf ein mageres Gerüst von 8-9 Spielern bauen müssen, die immer zur Verfügung stehen. Alles Weitere ergibt sich dann von Woche zu Woche. Man wird wohl Spieler der zweiten Mannschaft hochziehen und auch die A-Jugend ist eine Option.

Nichts desto trotz fährt die erste Mannschaft mit breiter Brust nach Poltringen und wird dort Alles versuchen, um drei Punkte mit nach Lustnau zu nehmen.

Anpfiff ist um 15 Uhr in Poltringen, gespielt wird vermutlich auf dem neuen Kunstrasen der SGM.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball