TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Unnötige Niederlage beim VFB Bodelshausen

Fehlte als Taktgeber im Zentrum: Soufiane Behar (Foto: C.Bräuer)

(4.4.) Unsere erste Mannschaft verliert beim VFB Bodelshausen trotz spielerischer Überlegenheit mit 2:1. Auch die Zweite konnte ihr wichtiges Spiel gegen den TV Derendingen II nicht gewinnen -0:2 stand es nach 90 Minuten.

 

Ohne die beiden verletzten Spielertrainer Perica Lekavski und Soufiane Behar sollten es andere richten. Selman Yavuz kam in die Spitze, Luki Erne rückte ins Zentrum ein. Lustnau war zwar von Beginn an spielerisch überlegen, kam jedoch zu keinen zwingenden Torchancen. Die Gastgeber beruhten sich auf lange Bälle, so wurden Standards aus der eigenen Hälfte in den Strafraum des TSV gedroschen, mit Erfolg. In der 35. Minute kam ein solcher Standard auf das Gehäuse der Blauen, Keeper Wallochny faustete zu flach nach außen und Vollmer schoss Jonathan Palmer an den Oberschenkel, sodass der Ball unhaltbar im Tor landete.

Bodelshausen wurde auf diese Art und Weise im ersten Durchgang das ein oder andere Mal gefährlich, das war es dann aber auch von den Gastgebern. Im zweiten Durchgang wurde es dann richtig deutlich. Es spielte eigentlich nur noch Lustnau und vor allem der bärenstarke Niklas Kramer sorgte für Aufregung in der Hälfte des VFB. Allerdings fehlte es weiterhin an Vollstrecker Qualität die sonst natürlich Perica Lekavski mit sich bringt. Aus einem Befreiungsschlag holte Bodelshausen einen Eckball heraus und wie es eben so oft ist, wird man hinten bestraft wenn man vorne die Tore nicht macht. Der Eckball aufs kurze Eck wurde erst von Eren Özcan, anschließend von Frieder Erne unglücklich abgefälscht, sodass Clemens Herrmann leichtes Spiel hatte und den Ball per Kopf im Tor versenkte.

Trotz dem Gegentreffer spielte der TSV weiter nach vorne und wurde schließlich auch belohnt. Hamza Yigitbay setze einen Freistoß aus gut 20 Meter in die Maschen. Anschließend hatte Corne Wiehl die große Chance zum Ausgleich, doch ein Verteidiger der Heimmannschaft rettete auf der Linie. Auch danach kam es noch zweimal zu ähnlichen Szenen doch immer war ein Fuß der Hintermannschaft dazwischen. Es sollte einfach nicht sein.

 

Letztlich ein schmeichelhafter Sieg für Bodelshausen, jedoch muss man sich die Niederlage selbst zuschreiben, da es eben zu wenig direkten Zug zum Tor gab und beste Chancen ausgelassen wurden. 

 

Aufstellung

 

Unerwartete Niederlage für Zweite

 

Auch die zweite Mannschaft blieb am gestrigen Sonntag ohne Punkte. Dabei war vor der Partie fraglich ob überhaupt angepfiffen werden kann. Der für das Spiel vorgesehene Schiedsrichter blieb nämlich fern, zum Glück spielte zuvor die Frauenmannschaft des TSV. Der Schiedsrichter dieser Partie, Dr. Tillmann Bartsch, war so freundlich und legte eine extra Schicht ein.

Einleitend für die Niederlage war der frühe Platzverweis für Martin Weber (41.) wegen Notbremse. Zwar spielte Lustnau anschließend noch gefällig nach vorne, konnte jedoch seine Chancen nicht verwerten und die Gäste nutzen ihre Chancen eiskalt. 

 

 

Aufstellung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball