TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Erste Mannschaft startet mit Heimspiel

(14.08.) Unsere erste Mannschaft startet am kommenden Sonntag in die neue Saison. Gegner ist auf heimischem Untergrund der Aufsteiger aus Frommenhausen. 

 

Es war vielleicht ein Weckruf zur richtigen Zeit, als die Lekavski-Elf vergangenes Wochenende nach Elfmeterschießen aus dem Bezirkspokal geflogen ist. Eine ähnliche Leistung gegen Frommenhausen wäre fatal, denn die werden wohl alles abrufen als Aufsteiger und vermeintlicher Underdog. 

Die Vorbereitung hatte ihre Höhen und Tiefen. Im ersten Training noch mit unvorstellbaren 36 Mann auf dem Platz, reduzierte sich die Mannschaft einerseits durch die vielen Studenten und ihre Besuche in der Heimat, andererseits durch das Trainerduo Lekavski/Behar, sie schickten einige Spieler in die, seit der Gründung, wohl beste zweite Mannschaft. Diese Spieler sind auch nie abgeschrieben sondern können sich jederzeit mit guten Leistungen empfehlen. 

 

In insgesamt acht Testspielen gab es fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Angefangen gegen Belsen und den TSV Herrenberg die man mit 3:1 und 5:2 besiegte, über das starke Spiel beim fast Bezirksligaaufsteiger Pliezhausen, welches man mit 3:5 für sich entschied, kam die erste Niederlage gegen die zweite Mannschaft der Young Boys Reutlingen. 3:5 hieß es am Ende. 

Als Titelverteidiger reiste der TSV zum Neckarpokal, den wollte Coach Lekavski nicht so wirklich rausrücken und musste ihn am Sonntag nachliefern,nachdem er ihn zweimal vergessen hatte. Mit Hirschau, dem SSC und dem SV03 hatte man nur Bezirksligisten in der Gruppe. Gegen erstgenannten gewann man mit 3:2, gegen den SSC mühte man sich zu einem 1:1 und gegen den SV03 fiel das Ergebnis am Ende mit 0:5 deutlich zu hoch aus. 

 

Im letzten Härtetest vor der Bezirkspokalpartie in Poltringen, kam dann der Bezirksligist aus Ofterdingen an die Bismarckstraße. Die ersten 65 Minuten betrachtet das wohl beste Spiel der Vorbereitung. Lustnau hatte das Spiel beachtlich gut im Griff und ließ Ball und Gegner laufen. Beste Voraussetzungen für das Pokalspiel, doch wie mittlerweile bekannt verlief dieses leider ganz anderst. 

 

Es geht nun am Sonntag gegen ein Gegner den man nicht kennt und nicht einschätzen kann, was aber auch nichts zur Sache tut. Schaut die Lekavski-Elf nur nach sich und steht vor allem mit der Einstellung zu 100% auf dem Platz, wird es für jeden Gegner schwer Punkte aus Lustnau mit mitzunehmen. 

 

Anpfiff ist um 15 Uhr, wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball