TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Turbulente Woche endet mit einem 1:1 in Wurmlingen

Erzielte den Ausgleich: Marvin Rommel

(14.09.) Unsere erste Mannschaft holt beim hochgehandelten Bezirksligaabsteiger Wurmlingen einen Punkt. Die Zweite verliert auch das zweite Saisonspiel, 3:1 hieß es am Ende bei der TSG Tübingen II.

 

In einem von Defensivarbeit geprägten Fußballspiel stand es am Ende 1:1. Lustnau fand dank voll aufgehender Taktik wieder zu alten Stärken zurück und knüpfte an die guten Leistungen in den ersten Spielen der noch jungen Saison an. Zum ersten Mal in der Runde lies man den Gegner das Spiel machen und presste erst ab der Mittellinie. Ein gutes Mittel, kam von Wurmlingen aus dem Spiel heraus kein Schuss aufs Lustnauer Gehäuse. Abwartend versuchte man dann im richtigen Moment die Nadelstiche zu setzen, jedoch im ersten Durchgang meist erfolglos.

Im zweiten Spielabschnitt wurde der TSV dann stärker, hatte drei, vier mal die Möglichkeit allein vor dem Tor, scheiterte aber am starken Wurmlinger Keeper. So kam es wie es kommen musste, machst du die Dinger vorne nicht, bekommst du sie Hinten. Die Lustnauer Hintermannschaft im Spielaufbau mit kapitalem Schnitzer, der Stürmer der Heimmannschaft allein vor Keeper Wallochny und der zu unentschlossen, Elfmeter. Der starke Schiedsrichter Matteo Ghilardi beließ es glücklicherweise bei Gelb. Trotz Rückstand zeigte der TSV Moral und spielte weiter geordnet, meist jedoch auch zu ungefährlich. 

Die 70. Minute dann die, des Marvin Rommel. Tobi Nick schlenzte einen Freistoß von der linken Seite auf den zweiten Pfosten und Rommel bedankte sich und köpfte 30 Sekunden nach seiner Einwechslung zum Ausgleich, wohlgemerkt mit seinem ersten Ballkontakt. Eine absolut faire Partie endete somit Unentschieden. Interessant wäre es gewesen, wenn beide Mannschaften mit voller Besetzung hätten auflaufen können. Sowohl bei den Wurmlingern als auch beim TSV fehlten einige wichtige Einsatzkräfte. Auch Co-Trainer Soufiane Behar wäre gerne gegen seinen alten Club auf dem Feld gestanden, er plagt sich jedoch noch mit einer Zerrung herum.

 

Aufstellung:

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-wurmlingen-1920-tsv-lustnau-2534878.html

 

Auch im zweiten Saisonspiel ohne Punkte

3:1 für die Landesligareserve der TSG Tübingen. Die Yigitbay-Elf hat damit die beiden schweren Auftaktspiele verloren und wird sich nun voll und ganz auf den nächsten Gegner konzentrieren. Die Tübinger waren zu Beginn die spielbestimmende Mannschaft und nutzten ihre Chancen schnell zu einer 2:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel kam Lustnau dann besser ins Spiel, scheiterte jedoch am immernoch klasse aufgelegten Lukas Frank zwischen den TSG-Pfosten. So war die Niederlage mit dem 3:0 nahezu besiegelt, Jerrit Köhler erzielte mit tollem Freistoß noch den Ehrentreffer kurz vor Schluss.

 

Aufstellung:

http://www.fupa.net/spielberichte/tsg-tuebingen-tsv-lustnau-2764061.html

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball