TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Lekavski macht halbes Dutzend im Alleingang

Hatte einen entspannten Nachmittag: Eric Maier

Unsere erste Mannschaft schlägt einen völlig überforderten Sportclub-Azzurri aus Mössingen mit 14:0. Überragender Mann war Perica Lekavski, der fast die Hälfte aller Tore selbst erzielte. Unsere zweite Mannschaft kommt trotz Überlegenheit in Derendingen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

 

Das auf dem Sportgelände des TV Belsen nicht die stärkste Mannschaft auf den TSV wartet, war allein mit Blick auf die Tabelle schon vor dem Spiel klar. Mit 15 Punkten aus 26 Spielen sind die Mössinger wohl gedanklich schon in der B-Liga, zumindest würde das ihre Leistung am gestrigen Sonntag annähernd erklären.

Mit ungewohntem 3-5-2 System startete der TSV druckvoll in die Partie, kreierte Chance um Chance, belohnte sich jedoch nicht. Es dauerte bis zur 22. Minute ehe Lekavski das erlösende 1:0 markierte. Doch der Bann wollte im ersten Spielabschnitt nicht wirklich brechen. Der letzte Pass kam selten an und vor dem Tor war man einfach nicht konsequent genug. Selman Yavuz gelang dann kurz vor dem Halbzeitpfiff noch das 2:0. Im zweiten Durchgang startete Lustnau dann ruhiger, spielte nicht jeden Ball in Richtung gegnerisches Tor und lies den Gegner laufen. Dies zahlte sich aus. Erneut Selman Yavuz eröffnete den Torreigen, bis es aus Sicht der Mössinger 0:14 stand und diese sichtlich erleichtert waren, als Schiedsrichter Andre Dorn Erbarmen hatte und das Spiel beendete. Tatsächlich konnten sich die Gastgeber mit dem Endstand noch glücklich schätzen, nicht auszudenken welches Ergebnis wohl entstanden wäre wenn unsere Jungs die Kaltschnäuzigkeit der zweiten Hälfte schon im ersten Spielabschnitt an den Tag gelegt hätten. Durch seine Saisontore 22 – 27 hat unser Spielertrainer nebenbei noch die Spitze der Torjägerliste in Besitz genommen. Da Altingen ebenfalls gewonnen hat und ein hoher Sieg eben auch nur drei Punkte abwirft, ändert sich an der Ausgangslage nichts. Es gilt weiter in Lauerstellung zu verweilen und von Spiel zu Spiel Punkte einzufahren.

 

Aufstellung, Statistik, Torschützen

 

Für die Überlegenheit nicht belohnt

 

Unsere zweite Mannschaft kam bei der Bezirksligareserve des TV Derendingen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Trotz erneut starker Leistung und großem Zug zum Tor wurde man nach Ballverlust im Mittelfeld in der ersten Hälfte eiskalt erwischt. Die Derendinger erzielten mit ihrem einzigen Torschuss in Durchgang eins den Führungstreffer. Auch im zweiten Spielabschnitt gab der TSV den Ton an und konnte sich letztlich bei Max Stauf bedanken, der in der 89. Minute zumindest den Ausgleich erzielen konnte. 

 

Aufstellung, Statistik, Torschützen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball