TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Erklärung des TSV zu den Vorfällen

(12.10.) Das A-Juniorenspiel der SGM Lustnau/Pfrondorf und des TSV Betzingen wurde am Samstag, den 11.10. nach 76 Minuten abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt führte die SGM mit 2:0.

 

Aus unserer Sicht stellte sich die Situatio wie folgt dar:

Zwei Betzinger Spieler beleidigten Lustnauer bzw. Pfrondorfer Spieler massiv über die komplette Spieldauer. Nach etwas mehr als einer Stunde stellte der Schiedsrichter einen der beiden mit der roten Karte vom Feld. Ungefähr zehn Minuten später bekam auch der zweite beteiligte Spieler der Betzinger die rote Karte. Der Spieler zog noch auf dem Feld sein Trikot aus und ging auf Lustnauer Zuschauer los. Der SGM-Co-Trainer konnte den Spieler jedoch beruhigen. Dann kam der als erstes vom Feld verwiesene Spieler jedoch vom Duschen, schlug und trat auf den SGM-Co-Trainer. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Ein Lustnauer Fan wurde von einem der beiden Spieler sogar bis ins Sportheim verfolgt, wo er sich hinter der Theke versteckte. 

 

Es ist klarzustellen, dass es nur die beiden Spieler des TSV Betzingen waren, die Unruhe stifteten und durch ihre Beleidigungen den Unmut der Lustnauer und Pfrondorfer Anhänger auf sich zogen. Der Betzinger Trainer verhielt sich korrekt und entschuldigte sich für das Verhalten seiner Spieler. Der Verein hat sich mittlerweile sogar schriftlich bei den SGM-Verantwortlichen entschuldigt.

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir nach dieser Erklärung keine weiteren Aussagen machen werden, da bereits etliche Pressevertreter von diversen Zeitungen um eine Auskunft gebeten haben und diese so gut es ging erhalten haben. Die Polizei ermittelt, weshalb die Angelegenheit nun deren Sache ist. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball