TSV Lustnau 1888
TSV Lustnau 1888

Verdienter 3:0 Erfolg bei der U23 des FC Rottenburg

Lieferte eine starke Leistung ab: Niklas Kramer

(23.05.) Durch den 3:0 Auswärtserfolg bei der Landesligareserve des FC Rottenburg, rückt unsere erste Mannschaft auf den 6. Platz der Tabelle vor. Unsere Zweite verliert trotz starker Besetzung mit 3:1 beim Schlusslicht Hailfingen.

 

Einmal mehr hatten die Coaches Perica Lekavski und Soufiane Behar einiges zu tun vor dem Spiel. Angefangen bei Kapitän Wallochny, dessen Flug am Abend zuvor gecancelt wurde und es nicht sicher war, ob es ihm zum Anpfiff reicht, ging es genauso weiter. Corne Wiehl brach sich beim Basketball das Kahnbein, Selman Yavuz lag Krank im Bett. Desweiteren fehlten Jonathan Palmer, Aaron Sonnberger und Pascal Sander.

 

Doch die Taktik und die Auswahl der Spieler schien erfolgsversprechend. Lustnau fand bei drückenden Temperaturen gut ins Spiel und erspielte sich leichte Feldvorteile. Besonders im Zentrum wurden die Bälle durch Bothe und Behar immer wieder toll auf die Außen verteilt und der TSV kam so auch zu Chancen, die aber zunächst ungenutzt blieben. 

 

Doch wie auch im Hinspiel war die junge Rottenburger Mannschaft um den ehemaligen Lustnauer Keeper Eric Maier immer gefährlich und auf schnelle Konter aus. So auch in der 30. Minute, starker Pass in die Gasse auf den Angreifer des FC und Philipp Wallochny, der quasi vom Flughafen auf den Sportplatz kam, parierte stark. 

 

Kurze Zeit später war es dann aber soweit. Niklas Kramer flankte in den Strafraum, Perica Lekavski war zur Stelle und Kramer selbst war es, der einen langen Ball von Eren Özcan toll verarbeitete und zum 2:0 verwandelte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine. 

 

Im zweiten Abschnitt verflachte dann das Spiel, vielleicht auch den Temperaturen geschuldet. Die junge Rottenburger Mannschaft schien etwas fitter, kam aber zu keinen hochkarätigen Chancen. Soufiane Behar verwandelte in Minute 65 einen Handelfmeter zum 3:0 Endstand. 

 

Aufstellung

 

Niederlage trotz starker Besetzung

 

Mit Konni Huber oder auch Tobi Nick standen starke Spielmacher in der Aufstellung der Zweiten, doch das Team funktionierte nicht richtig. Viele Abspielfehler sorgten am Ende für eine enttäuschende 3:1 Niederlage beim letzten Hailfingen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Tobi Nick, allerdings kassierte Lustnau nur eine Minute später das nächste Gegentor. 

 

Aufstellung

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Lustnau Fußball